Alexander Gipp       Speyererstr. 35
68199 Mannheim - Germany
  Tel.: +49-621-8321617
Email: gipp@gmx.de




 

Tanzlehrer
Kein Projekt - Berufung

Ich bin gelernter Tanzlehrer. Das Unterrichten ist meine Welt. Methodiken zu entwickeln, um Menschen Spaß und Freude am Tanzen zu vermitteln, übt einen nie endenden Reiz auf mich aus.

Praktische Ausbildungstätte war die ADTV Tanzschule Stündebeek in Mannheim, Theroetische Ausbildung Dieter Nutzinger, Heidelberg. Ausbildung vom 01.06.1992 bis 30.07.1994.
Nach der Ausbildung war ich mehrere Jahre als Tanzlehrer in der Tanzschule Stündebeek tätig. Sie gehörte dem CreaDance-Verbund an und ich konnte so die Stärken und Schwächen der CreaDance direkt erleben.
Die Tanzschule Stündebeek wurde im Sommer 1997 umbenannt in "CreaDom". Seit diesem Zeitpunkt, bis zum Verkauf der Tanzschule im Jahr 2002 an Volker Weiss, war ich angestellter Geschäftsführer.
In dieser Zeit habe ich die Vielseitigkeit der Tätigkeit in einer Tanzschule voll ausgelebt. Reinigung (hier kehrt der 'Chef' noch selber), Gastronomie, Verwaltung (Computerprogramm COTAS, Beta-Tester von neuen Programmmodulen), Betriebswirtschaft, Personalwesen, Verhandlungen mit Lieferanten, Marketing, Unterrichtsgestaltung und -ausführung, Veranstaltungen jeglicher Art (w. z.B. Kinopartys, Gruppenreisen, Mottopartys, Sommerfesten mit bis zu 2000 Besuchern, Galabällen, Abschlussbällen, Fahrradtouren, Schwimmbadpartys und viele mehr), Presse und Öffentlichkeitsarbeit und nicht zu vergessen die prägnanten Erfahrungen mit Behörden und Handwerkern bei dem Komplettumbau der Tanzschule.
Unterrichtet habe ich natürlich auch. Es waren verschiedensten Zielgruppen, wie zum Beispiel Kindern ab 3 Jahre, Jugendliche, Paare, Singles und Senioren.
Ich habe Gesellschaftstänzen aber auch in Mode- und Trendtänze (Salsa, Tangoargentino, Boogie Woogie, Steppen, VideoClipDanicng, Showtanzformationen) unterrichtet.
Ich war maßgeblich bei der Entwicklung des revolutionäre Unterricht- und Bezahlsystem "Alles Inklusive" beteiligt, welches unter anderem den ständigen Einstieg für Anfänger erlaubte. Dadurch viel die klassische Situation weg, dass dreimal im Jahr neue Kurse begannen. Das Konzept wurde von von einigen Tanzschulen umgesetzt und weiter entwickelt.

Durch mein Engament und Erfahrung beim Zivieldienst entstand der Tausendfüßler Club.
Hierbei kreutze ich meine Erfahrung als Tanzlehrer mit den Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung, psychisch kranke Menschen, blinden und gehörlosen Menschen.
Später dann auch mit Menschen mit Demenz.
Das wunderabre Motto "Tanzen verbindet" nutzte ich zu Intergrationsförderung von Menschen mit und ohne Behinderung.

 
 SPEZIAL


 philosophische
 Gedanken zum
 Thema Tanzen




 Tanzen in der S-Bahn


 Tanzkurs in USA


 Wiener Walzer Sprint